MüKoFLEX Automationslösungen

MüKoFLEX ist so flexibel wie SIE - unsere Kunden!

Beispiel: Arbeitsablauf mit manuellem Be- und Entladen

Einzelne MüKoFLEX-Module

(1) Belade- / Entnahmeposition
(2) Bearbeitungsposition

Der Ablauf:

  • Der Werkstückträger fährt in Belade-/ Entnahmeposition (1)
  • Der Werker belädt den Werkstückträger von Hand
  • Der Werkstückträger fährt in die Bearbeitungsposition (2)
  • Bearbeitung zum Beispiel Einpressen von Schrauben oder Dichtprüfen
  • Der Werkstückträger fährt in die Belade-/ Entnahmeposition (1)
  • Der Werker entnimmt das fertig bearbeitete Teil von Hand

Beispiel: Arbeitsablauf mit manuellem Beladen und automatischem Entladen

(A) MüKoFLEX Modul zur Insertmontage
(B) MüKoFLEX Modul zum Schraubenstecken
(C) MüKoFLEX Modul zur Montagekontrolle und zum Dichtprüfen

(1) Beladeposition, manuell
(2) Bearbeitungsposition
(3) Belade-/ Entnahmeposition, automatisch
(4) Werkstückträger auf Transfersystem

Der Ablauf:


Modul (A)
  • Der Werkstückträger fährt in Beladeposition (1)
  • Der Werker belädt den Werkstückträger von Hand
  • Der Werkstückträger fährt in die Bearbeitungsposition (2)
  • Bearbeiten, zum Beispiel das Einbetten von mehreren Inserts mit MüKoTES
  • Der Werkstückträger fährt in die Belade-/ Entnahmeposition (3)
  • Automatisches Entladen des Werkstücks auf das Transfersystem (4)

Modul (B)
  • Der Werkstückträger fährt in Belade-/ Entnahmeposition (3)
  • Der Werkstückträger wird automatisch mit dem Werkstück von dem Transfersystem (4) beladen
  • Der beladene Werkstückträger fährt in Beladeposition (1)
  • Der Werker belädt den Werkstückträger von Hand, zum Beispiel mit Schrauben
  • Der Werkstückträger fährt in die Bearbeitungsposition (2)
  • Bearbeiten, zum Beispiel das Einstecken von Schrauben
  • Der Werkstückträger fährt in Belade-/ Entnahmeposition (3)
  • Automatisches Entladen des Werkstücks auf das Transfersystem (4)

Modul (C)
  • Der Werkstückträger fährt in Belade-/ Entnahmeposition (3)
  • Der Werkstückträger wird automatisch mit dem Werkstück von dem Transfersystem (4) beladen
  • Der Werkstückträger fährt in die Bearbeitungsposition (2)
  • Bearbeiten, zum Beispiel Kontrolle der Montierten Inserts und Schrauben und Dichtheitsprüfung des Werkstücks
  • Der Werkstückträger fährt in Belade-/ Entnahmeposition (3)
  • Automatisches Entladen des Werkstücks auf das Transfersystem (4)

Es können so viele MüKoFLEX-Module aneinander gereiht werden, wie Sie für Ihre Produktion benötigen.

Optional können weitere Maschinen mit dem Transfersystem verbunden werden, zum Beispiel: Spritzguss- oder Verpackungsmaschinen.


Beispiel: Verkettete Anlage mit mehreren MüKoFLEX-Modulen

Anlage mit MüKoFLEX Modulen

Ablauf:

  • Über Transportbänder werden die Werkstücke von zwei Spritzgussmaschinen direkt zur Montageanlage transportiert.
  • Die MüKoFLEX-Module für Montage, Ultraschallschweißen und Dichtprüfen sind über ein Transportband miteinander verkettet.
  • Ein Industrieroboter entnimmt die Werkstücke vom Transportband und legt sie nacheinander in zwei Module zum Schweißen ein.
  • Die Module zur Dichtungsmontage und zur Laserbeschriftung stehen einzeln. Eine Bedienperson legt die Werkstücke von Hand ein.


Verkettete Einzelmaschine

Nach oben